Leibniz Universität Hannover




Dienstag, 13.10.2009, 15.00 Uhr, f 102

Hopfalgebren - Eine (historische) Einführung und etwas Kombinatorik

PD Dr. Bertfried Fauser (Universität Nürnberg-Erlangen)


Ich werde einen kurzen (unvollständigen) Abriss zur Entwicklung der Theorie der Hopfalgebren geben, mit dem Fokus auf (Ko)Homologietheorien und Gruppen. Dies führt in natürlicher Weise zu kommutativen oder kokommutativen einfach zusammenhängenden graduierten (Ko)Algebren. Solche Hopfalgebren besitzen eine Strukturtheorie (freies Erzeugnis aus primitiven Elementen) und eine natürliche Dualitätsrelation. Gegen Ende des Vortrages werde ich auf kombinatorische Anwendungen eingehen, insbesondere auf die Hopfalgebra der symmetrischen Funktionen.